zurück zur Auswahl 2005

200502.jpg

Inhalt 2/2005

Titelstory

Daktyloskopische Spurensuche.

Während im ersten Teil auf die grundlegenden Probleme und die Vielfältigkeit der Möglichkeiten, doch bewusst noch nicht auf Vorbereitung und Sorgfalt, eingegangen wurde, stellt sich die Praxis bei der Spurensuche wesentlich durchsichtiger und simpler dar. Ein Praxisleitfaden von Georg Hirtl, Berufsdetektiv, St. Pölten

Recht Österreich

www.beweisfoto.at.

Berufsdetektive untermauern ihre schriftlichen Berichte sehr oft mit Bildanlagen (Video- und Fotodokumentation). Einerseits dienen diese zur Visualisierung getroffener und niedergeschriebener Feststellungen, andererseits als Beweismittel zur Urteilsfindung in prozessualen Auseinandersetzungen. Von Cornelia Haupt

Honorarpolitik philosophisch betrachtet.

Kommentar von Ing. Peter Pokorny, Berufsdetektiv i.R., Wien

Recht BRD

Aus-, Weiter- oder Fortbildung. Überlegungen zur zeitgemäßen Qualifizierung von Detektiven und zur Einordnung der Problematik der Ermittlungstätigkeit von Privatpersonen. Von Andreas Heim, Berufsdetektiv, Berlin

Zeitgemäßer Wandel erforderlich.

Thesen zur Regelung der beruflichen Fortbildung. Andreas Heim, Berufsdetektiv, Berlin

stories

Personenschutz für Schüler?

Der dritte Fall einer versuchten Kindesentführung am Schulweg innerhalb von 11 Tagen sorgt in Tirol seit kurzem für große Verunsicherung bei den Eltern, Traumatisierungen bei den Schulkindern und Schlagzeilen in den Medien. Von Mag. Dr. Werner Petrowicz, Berufsdetektiv und Ex-Justizanstaltsleiter, Innsbruck

50 Jahre Detektiv-Institut Kocks GmbH.

Zum 01. April 1955 legte Manfred Wilhelm Kocks in Mülheim/Ruhr mit seiner Einzelfirma, damals schon mit dem Untertitel "Institut für Werk- und Betriebsschutz", den Grundstock für ein heute international tätiges Wirtschaftsermittlungsbüro mit Sitz in Düsseldorf.

Eine Gedankenreise in Grenzbereiche.

Wer kennt ihn nicht, den messerscharf formulierenden gebürtigen Tiroler (Jahrgang 1964), der regelmäßig in den Medien erscheint, wenn - wie Wolf Haas' Ermittler Brenner sagen würde - "schon wieder etwas passiert ist"! Exkurs von Georg Krasser, Berufsdetektiv, Wien

Hätten Sie´s gewusst?

Unter dieser Rubrik bringen wir regelmäßig Fälle aus dem Rechtwesen. Sie dürfen sogar Ihr Strafgesetzbuch zur Hand nehmen und subsumieren. Von Ing. Peter Pokorny, Berufsdetektiv i.R., Wien

The next Generation.

Berufsdetektiv-Assistenten Kurs des Österreichischen Detektiv-Verbands (ÖDV)

Krav Maga aus Israel.

Modeerscheinung oder zweckorientierte Selbstverteidigung? Von Thomas Sturm, Berufsdetektiv, Wien

Auslandspraktikum eines Privatdetektiven in Ausbildung.

Teil 3 von Jens Riess, Privatdetektiv-Praktikant, Zürich

Mythos "Jack the Ripper"

1888: Eine kalt-feuchte Herbstnacht im Elendsviertel Whitechapel im Stadtteil East End in London. Nebel wabert, schmutzige Straßen, düsteres Licht, Totenstille. Auf einmal blitzt ein Messer, man hört die Schreie einer Frau. Am nächsten Morgen findet man die Leiche der ermordeten Prostituierten, eine von Fünfen insgesamt, schrecklich zugerichtet, die Kehle aufgeschlitzt. Die Polizei tappt im Dunkeln, die Londoner sind entsetzt, die Morde werden nie aufgeklärt - so oder ähnlich ist die Geschichte von Jack the Ripper unzählige Male geschrieben und verfilmt worden.

V.I.D. Vereinigung International Tätiger Privat-Detektive e.V. wird 40 Jahre alt

short cuts

Ein Kärntner Profiler. Der 49-jährige Herbert Poltnig ist neuer Kriminalpsychologe des Bundeskriminalamtes

Tiroler-Loden Brand: Verfahren eingestellt

Grüne zeigen Foco-Fall bei Justizministerin an

book review

"Detektiv´s Black Book" von Josef und Barbara Ann Lüftenegger

"Tatort Arbeitsplatz" von Michael Torbert, Manfred Lotze

"Das österreichische Waffenrecht" Grosinger / Szirba / Szymanski

"Medical Detectives" Paul Dowling, Vince Sherry, Mark Benecke

"Grundlagen ds Allgemeinen Verwaltungsrechts und des Verwaltungsverfahrensrechts" Thomas E.Walzel von Wiesentreu

Auch Detektive brauchen mal Urlaub. Hier ein paar Lesetipps zum "Entspannen".

"Sprechen Sie Niederösterreichisch" von Hubert Bruckner

"Sprechen Sie Kärntnerisch" von Beatrix und Günther Schönet

"Mördernest" von Nusan Kelly

"Den Du nicht siehst" von Mari Jungstedt

"Die Geduld der Spinne" von Jonathan Nasaw

"Zugriff! Im Visier der Fahnder" von Wolfgang Schüler / Silfried Zoppa

"Tatort Bayern" von Angela Eßer

spytalk

Handbuch für Agenten

Daten der amerikanischen NSA über Biometrie entdeckt

Google Maps und Chicago Crime.org

Das "Miss Marple" Prinzip

Handschriften online deuten

Detektiv-Technik

Aktuelle Entwicklungen im Bereich Ortungssysteme.

Mobiltelefone mit integrierten GPS-Empfänger, Sirfstar III, Alternative Indoor-Ordnung via TV-Signal. Von Dipl.-Ing. Markus Schwaiger, Berufsdetektiv, Wien

Ein "must-have" für professionelle Ermittler.

Welcher Detektiv kennt diese Situationen nicht: Die Zielperson rauscht mit überhöhter Geschwindigkeit davon. Ein anderes Fahrzeug drängt sich dazwischen und bremst prompt bei der Ampel ab. Die Zielperson fährt weiter. Riskiere ich meinen Führerschein und eine saftige Geldstrafe, oder lasse ich die Zielperson ziehen? Von Alfred Lehner, Berufsdetektiv, Salzburg

GPS/GSM Mobil Trakking System.

Eine revolutionäre und extrem kleine Kombination aus Navigationsinstrument (GPS) und Mobiltelefon (GSM). Ein Mobiltelefon, das Ihnen nicht nur zeigt, wo Sie sich gerade befinden und Ihnen die Möglichkeit bietet, mit Hilfe eines 12-Kanal GPS-Navigators ein Ziel zu finden, dem Weg zu folgen und andere kombinierte GPS/GSM-Geräte zu orten und nachverfolgen zu können. Dabei zeigt das Empfangsgerät die Koordinaten, Wegpunkte, Routen und Standorte des eigenen Geräts oder eines anderen Geräts (Transmitter) auf einer Karte im Display je nach Vorgabe (Karte und Maßstab) an.

Security Audits nach "IT-Grundschutz kompakt"

. In der letzten Ausgabe wurde die Methodik nach IT Grundschutzhandbuch beschrieben, und wir haben festgestellt, dass dieser strukturierte, strikt reglementierte Top-Down-Ansatz mit seinen umfangreichen Checklisten für große Unternehmen, die primär "allgemeinen" Gefahren ausgesetzt sind, sehr gut geeignet, dagegen bei typischen KMU's (Klein- und Mittelunternehmen), wie sie im Alltag der Sicherheitsexperten eben doch noch immer das Gros der Kundschaft ausmachen, im Allgemeinen total oversized ist. Von Dipl.-Ing. Markus Schwaiger, Berufsdetektiv, Wien

TOOLS

Firefox

TomTom Rider

WLAN Snipper

Ein US-Suchdienst findet Name, Adresse, Satellitenfoto und Hintergrundinfos

Digipix News

Scharfe Kurven


Hat man die kleine Sony Cybershot DSC T7 einmal in der Hand, will man sie nicht mehr hergeben. Die Kamera im Scheckkartenformat wird aktiviert, indem man den Objektivschutz hinunterschiebt. Die Einschaltezeit beträgt 1,1 Sekunden, die Auslöseverzögerung 0,23 Sekunden. Aufgenommen wird mit 5,1 Megapixel mit einer Brennweite von 38 bis 114 mm bei einem, bei Sony üblichen, Carl-Zeiss-Vario-Tessar-Objektiv mit dreifach optischem Zoom. Eine Akku Ladung soll 500 Aufnahmen halten. Preis: ca. EUR 500,-.

Highlight


Der Sony 3-Chip-Mini-DV-Camcorder DCR-PC 1000 ist mit drei CMOS-Sensoren für die Bildaufnahme, anstelle von CCD-Chips, ausgestattet. Sony verspricht sich davon eine Kontrast- und Detailsteigerung der Aufnahmen. Wie schon der 3-Chipper HC 1000, beherrscht auch der PC 1000 die 4-Kanal-Tonaufnahme, um daraus am PC 5.1-Surround zu generieren. Auflösung brutto: 790.000 x 3, 2,76 Mio Pixel im Fotomodus, Foto- und MPEG- Movie EX Filmfunktion über Memory Stick Duo (MS Duo PRO kompatibel),Super NightShot (0 Lux). Preis ca. EUR 1.300,-.

Mega Zoom


Canon baut auf die gehobene Zoomklasse und präsentiert mit der Canon PowerShot S2IS den Nachfolger der S1. Die Auflösung steigt auf 5 Megapixel, statt 10-fach optischen Zoom gibt es nun eines mit 12-facher Brennweite. Gibt's ab Juni im Handel, Preis ca. EUR 550,-.

Nikon D50 und D70s


Als direkte Konkurrenz zur Canon EOS 350D bringt Nikon seine D50 auf den Markt (Preis fürs Gehäuse EUR 750,-). Die Kamera entspricht in ihrem Bau weitestgehend der D70, aber jetzt wird als Speichermedium die wesentlich kleinere SD oder MMC verwendet. Serienbildfunktion: bis zu 137 Aufnahmen (JPEG) bei 2,5 Bildern pro Sekunde. Im mittleren Preissegment soll die überarbeitete Nikon D70s (Preis fürs Gehäuse EUR 950,-) liegen, die der Canon EOS 20D Paroli bieten soll. In beiden Kameras steckt der aus der D70 bekannte 6-Megapixel-CCD-Sensor. Das reicht für die meisten Zwecke aus, entspricht aber nicht den Erwartungen, nachdem Canon längst alle 6-Megapixel- durch 8-Megapixel-Kameras ersetzt hat. Zu den wichtigsten Neuerungen der D70s gehören eine Reaktionszeit von 0,2 Sekunden nach dem Einschalten, eine verminderte Auslöseverzögerung und eine Serienbildfunktion, mit der (allerdings nur im JPEG Format) bis zu 144 Bilder en suite mit einer Geschwindigkeit von drei Frames pro Sekunde entstehen können.

Das 7-Megapixel-Phone


Auf der CeBIT in Hannover stellte Samsung das weltweit erste Mobiltelefon mit 7-Megapixel-Kamera vor. Die Vorderseite des SCH-V770 ist wie ein Handy gestaltet, während die Rückseite die Digitalkamera-Funktion unterstützt. Der optische Dreifachzoom der Kameraeinheit kann mit Weitwinkel- oder Telekonverter verstärkt werden. Der Digitalzoom vergrößert noch mal fünffach.

Konkurrenz für Digicams


Die im Nokia N90 eingebaute 2-Megapixel-Digitalkamera weist ein Objektiv von Carl Zeiss auf, was entsprechend hochwertige Aufnahmen verspricht. Die maximal erreichbare Fotoauflösung beträgt 1.600 x 1.200 Pixel. Die Kamera bietet neben einem Autofokus ein 20fach-Digitalzoom und einen integrierten Blitz. Für Nahaufnahmen steht ein Makromodus bereit. Für die Videoaufnahmen verspricht Nokia ein 8fach-Digitalzoom und die Möglichkeit, aufgenommenes Material direkt im Gerät zu bearbeiten. Gibt's ab Sommer um stolze EUR 700,-.

Phobile


Hierbei handelt es sich tatsächlich um ein Handyzubehör, dass es in Großbritannien zu kaufen gibt.

Termine