zurück zur Auswahl 2006

200602.jpg

Inhalt 2/2006

Recht Deutschland

Lenßens Partner: Kein Vorbild für Ermittler

Bei Superman und James Bond weiß es jeder, bei den Tatort-Kommissaren oder einem "Fall für Zwei" auch, hier werden erfundene Geschichten erzählt, um den Zuschauer zu unterhalten. Doch am Fernsehnachmittag ist alles anders: Gezielt arbeiten manche Sendungen damit, dass der Zuschauer nicht mehr wahrnimmt, dass es keine realen Geschichten sind. Auch bei Lenßen & Partner, wo die Einhaltung von Gesetzen für die "Guten", die Ermittler, allzu oft ohne Belang ist. Real tätige Ermittler haben damit ein Problem: Die Zahl der Kunden, die auch den Einsatz illegaler Methoden wünschen, wächst. Von Klaus Henning Glitza, Springe

Nachgefragt ... bei RA Dr. Ingo Lenßen

Verbotene Vernehmungsmethode oder nützliche Ermittlungshilfe?

Verbotene Vernehmungsmethoden stehen immer wieder in der öffentlichen Diskussion. Im Herbst 2004 wurde auf Anordnung des damaligen Frankfurter Polizeivizepräsidenten Daschner im Ermittlungsverfahren gegen den Tatverdächtigen Markus Gäfken Folter angedroht und löste damit eine Lawine rechtlicher Diskussionen aus. Zur Zeit wird systematische Folter und die Verschleppung von Terrorverdächtigen durch die CIA scharf kritisiert und die Schließung des Gefangenenlagers Guantanamo gefordert. von Dr. Rainer Skrypzinski, Dipl. Psychologe, Northeim

Buchbesprechungen

"Observation. Praxisleitfaden für private und behördliche Ermittlungen" von Klaus-Henning Glitza
"Mordhatz" Drei spektakuläre Kriminalfälle" von Astrid Wagner, Ulrike Rainer, Nicolette Bohn
"HiJACKed" von Binca Mrak
"Serienmörder im Europa des 20. Jahrhunderts" Berichte. Interviews. Fotos. von Jens Haberland
"Mordsarbeit" Wenn Kollegen Mörder werden... von Henner Kotte, Christian Lunzer
"Der Krieg im Dunkeln" Die wahre Macht der Geheimdienste, von Udo Ulfkotte
"Sicher ist sicher" So schützen Sie sich, Ihre Kinder und Ihr Eigentum von Max Edelbacher, Werner Preining

Recht Österreich

Berechtigtes Interesse und Verschwiegenheitspflicht Zweiter Teil Der in der letzten Ausgabe erschienene Artikel hat einen regelrechten Sturm von Kommentaren, teilweise elektronisch, teilweise telefonisch übermittelt, ausgelöst. Von Ing. Peter Pokorny, Berufsdetektiv em.

Psst. Top Secret

Der "Beirat Berufsdetektive" tagte zuletzt am 31. März in Graz, aber das dürfte ich und wahrscheinlich auch Sie gar nicht wissen.

Stories

David gegen Goliath

Oswald berichtet in seinem liebsten Ressort "Crime Classics" nicht nur über die historische Sauna-Affäre im Jahr 1975 und den Fall Weinwurm aus dem Jahre 1963 sondern auch über aktuelle Fälle wie den SMS-Mord und die Neuauflage der "Sauna-Affäre". Er legt sich auch dann und wann schon mal mit dem "Rotlicht" an, schädigt vermeintlich deren Ruf und bleibt der Gerichtsverhandlung fern, weil er vormittags schlafen muss.

Das Böse ist immer und überall (E.A.V.)

Das Böse, das Verbrechen, war schon immer da, es ist so alt wie die Menschheit. Natürlich wollen wir es nicht und sind froh, dass Polizei und Kriminaltechniker mit den modernsten Methoden dem Verbrechen auf der Spur sind.

Nachgefragt...

Bianca Mrak flüchtete mit dem gesuchten Serienmörder Jack Unterweger 1992 nach Miami, wo sie alleine den Lebensunterhalt durch Go-Go Tanzen verdiente. 1994 wählte Jack Unterweger nach dem Urteil den Freitod, 10 Jahre danach, 2004, schrieb Bianca Mrak die Story ihres Lebens nieder.

Erkennungsdienst neu

Rascher Datenabgleich. Das Innenministerium betreibt seit Anfang April 2006 weltweit eines der modernsten EDV-Systeme für den Erkennungsdienst.

5 Jahre "der detektiv"

Man glaubt es kaum, ich noch weniger. 5 Jahre ist es her, seitdem die erste Ausgabe von "der detektiv" erschienen ist.
Was darf man resümieren, wenn man 5 Jahre diese Zeitschrift herausgegeben hat.

Bitte lächeln! Der Polizist als Star-Fotograf mit detektivischem Gespür.

Auch Detektive sollten wissen, wer IN ist, kommt es doch ab und an auch mal vor, dass ein Promi sich der Dienste eines professionellen Ermittlers bedient. Zeitungen lesen, diverse Medien verfolgen, wenigstens ab und an "Bundesland heute" oder "Zeit im Bild" gucken, um zu wissen, was so um einen herum geschieht, sollte eigentlich für jeden mündigen Staatsbürger gelten.

Digi-Pix-News

Sony SLR ALPHA
Sanyo Xacti HD1
Pentax Optio T10
Casio Exilim Card EX-S600

Tools

Nokia´s Multimedia-Handys, N72, N73 und N93
Sony Ericsson Handy K790i und K800i
Sony DCR-HC17E
2 ½ Zoll (40 GB) externe Festplatte (Freecom)
Pixsy.com
Festplattencrash

Security-Forum 2006 in Hagenberg

Die kleine Mühlviertler Gemeinde Hagenberg (20km nordöstlich von Linz, 2500 Einwohner) wirkt für den unbelasteten Besucher, der sich über kurvenreiche Bundesstraßen (auf die der Begriff "hochrangig" nicht unbedingt anwendbar scheint) annähert, wie ein klassisches "Kuhdorf"; auch der baustellenartige Internetauftritt (www.hagenberg.at) trägt nicht unbedingt dazu bei, diesen Eindruck umzukehren - wäre da nicht der unscheinbare Untertitel "High-Tech-Gemeinde im Mühlviertel". Von DI Markus Schwaiger

Spy Talk

Der britische Auslandsgeheimdienst MI6 ist auf Personalsuche

Short Cuts

Happy Birthday Mr. Foco!
Taxi Mord
Sauna-Affäre
Neue Führung im BID

Impressum

Termine

Fortbildungsveranstaltung Lauschabwehrtechnik www.wirtschaftsspionage.at